Kino-Highlights im August

David WachsKino-Highlights 2018Leave a Comment

Der Sommer ist im vollen Gange. Das Wetter ist extrem heiß. Da lohnt doch ein Besuch in den kühlen Kinosälen, oder? Hier sind die Kino-Highlights im August.

Mission: Impossible – Fallout (Action, Thriller) – 02. August

Mission: Unmöglich, der wievielte? Eigentlich egal. Die Reihe macht es den Produzenten jedenfalls unmöglich einen Abschluss zu finden. Zu Erfolgreich und zu gewinnbringend sind die Filme mit Tom Cruise. Ich habe die letzten Teile zwar gesehen, in Erinnerung geblieben sind mir aber nur die Stunts von Tom Cruise. Dafür gebührt dem Mann auf jeden Fall Respekt. Sonst noch was? Ne. Und die Geschichte des neuen Teils?

Ethan Hunt (Tom Cruise) muss während einer Mission eine persönliche Entscheidung treffen, lässt die Mission scheitern und missachtet dabei die Protokolle. Sofort steht die CIA auf der Matte und hinterfragt Hunts Motive. Ist er eine Gefahr oder die letzte Rettung vor einer nuklearen Katastrophe? Für Hunt beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit. Dabei macht ihm wieder der Böswicht Solomon Lane (Sean Harris) das Leben schwer.

Der neue Teil wird wahrscheinlich gewohntes liefern: Spektakuläre Action, einen guten Cast (Tom Cruise, Henry Cavill, Ving Rhames, Simon Pegg) und eine Agententhriller-Geschichte aus dem Vorlagen-Portfolio. Leider sind die Mission Impossible-Geschichten häufig so bedeutungslos, dass ich die Filme schnell wieder vergessen habe. Zudem finde ich das Agenten-Genre mittlerweile einfach sehr angestaubt und ausgelutscht. Trotzdem: Die Action ist klasse und wäre für mich der einzige Grund den Film im Kino zu schauen.
Für alle Action-, Tom Cruise- und Mission: Impossible-Fans lohnt sich der Gang ins Kino.

Egal was kommt (Dokumentation) – 02. August

Diesen Monat haben es gleich zwei Dokumentationen in die Liste geschafft. Die erste mit dem Titel Egal was kommt erzählt die Reise von Christian Vogel, der mit seinem Motorrad die Welt umrundet und dabei insgesamt 22 Länder durchquert hat. Aus den einzelnen Videologs hat Christian Vogel eine Dokumentation geformt, die seine persönliche Reise mit Höhen und Tiefen erzählt. Der Trailer macht auf mich den Eindruck, dass hier eine sehr interessante und unterhaltsame Dokumentation entstanden ist, für die es sich lohnt ins Kino zu gehen.

Welcome to Sodom – Dein Smartphone ist schon hier (Dokumentation) – 02. August

Weißt du eigentlich, was mit deinem alten Smartphone, deinem alten Computer oder den alten Kabeln passiert? Die digitale Revolution ist noch im vollen Gange und überall sind ihre positiven Auswirkungen zu spüren. Aber wie so oft, gibt es auch hier zwei Seiten. Gewinner und Verlierer. Gut und Schlecht. Positiv und Negativ.
Wo wird eigentlich der ganze Elektroschrott, den wir produzieren hingebracht? Und was passiert dann damit?
Diesen interessanten Fragen widmet sich die Dokumentation Welcome to Sodom am Beispiel der Mülldeponie Agbogbloshie in der Hauptstadt Ghanas, Accra. Ca. 250.000 Tonnen Elektroschrott landen hier jährlich, häufig auch auf illegalem Wege. Auf der Deponie arbeiten viele, teils sehr junge Menschen, die den Müll verarbeiten und verbrennen. Sie sind die Verlierer der digitalen Revolution. Beim Verbrennen des Elektroschrotts entstehen giftige Gase die nicht nur die Menschen krank machen sondern zusammen mit anderen giftigen Stoffen, die in das Grundwasser gelangen, auch der Umwelt schaden.

Slender Man (Horror) – 23. August

Auch diesen Monat gibt’s was für Horror-Fans: Slender Man. Ehrlich gesagt, glaube ich nicht, dass der Film besonders gut wird. Ich tippe eher auf einen durchschnittlichen Teenie-Horror-Film. Trotzdem taucht der Film hier in der Liste auf. Warum?
Im Jahr 2013, während unserer Uni-Zeit, haben Roy und ich selber mal einen Kurzfilm zum Slender Man gedreht. Der ist nicht sonderlich gut oder gruselig geworden, Spaß gemacht hat es trotzdem. Den Film könnt ihr euch hier anschauen. Aber genau deshalb interessiert mich jetzt, was bei der ersten offiziellen Slender Man-Produktion herausgekommen ist und wie die Geschichte des Slender Man erzählt wird.

Vier Teenagerinnen versuchen in einer Kleinstadt hinter das Mysterium des Slender Man zu kommen. Bei einem Ritual, dass sie deshalb ausführen erwecken sie versehentlich das alte Grauen. Kurze Zeit später verschwindet ein Mädchen aus der Stadt. Jetzt Fragen sich die vier: Sind die Legenden über den Slender Man wirklich wahr?

BlacKkKlansman (Biographie, Komödie, Krimi) – 23. August

Zum Abschluss des Monats gibt’s einen Film mit einer sehr kuriosen aber wahren Geschichte: BlacKkKlansman von Regisseur Spike Lee, mit Adam Driver und John David Washington in den Hauptrollen. Aber worum geht’s?

Ron Stallworth (John David Washington) ist Ende der 70er Jahre der erste afroamerikanische Polizist in seiner Einheit. Deshalb will er sich beweisen und versucht den berüchtigten Klu-Klux-Klans zu unterwandern. Dazu meldet er sich auf eine Zeitungsanzeige, in der der Klan nach neuen Mitgliedern sucht, an und wird sogar zu einem persönlichen Gespräch eingeladen. Da er natürlich nicht selbst dorthin gehen kann, holt er sich Unterstützung beim Undercover-Agenten Flip (Adam Driver). Während Flip zu den Treffen des Klans erscheint, hält Ron telefonisch Kontakt zum Klan. So gelingt es den beiden den Klan zu unterwandern.

Klingt nach einer sehr interessanten und unterhaltsamen Geschichte. Und der Trailer hat bei mir auch schon für den ein oder anderen Lacher gesorgt. Zudem war hier auch das Team von “Get Out” beteiligt. So war z. B. Jordan Peele als Produzent tätig. Ich freue mich auf den Film.

Haben wir einen Film vergessen? Auf welche Filme freut ihr euch am meisten? Schreibt’s in die Kommentare.

Danke für’s Lesen.

Euer David

 

Eine Monats-Vorschau verpasst? Hier geht’s zu unseren vergangenen Kino-Highlights der letzten Monate.