Kino-Highlights im September

David WachsKino-Highlights 2018Leave a Comment

Kino-Highlights-im-September

Das Film-Sommerloch neigt sich, wie der Sommer, so langsam dem Ende entgegen. Im nächsten Monat erwarten uns ein paar interessante Filme. Werfen wir also mal einen Blick auf unsere Kino-Highlights im September. Dieses Mal haben es gleich 6 Filme in die Liste geschafft, darunter auch eine deutsche Produktion:

Alpha (Abenteuer, Drama) – 06. September

Den Anfang macht ein prähistorisches Survival Drama mit dem Titel Alpha. Regie geführt hat Albert Hughes, der zusammen mit seinem Bruder Allen Hughes u. a. für die Filme From Hell und The Book of Eli bekannt ist. In Alpha führte Albert nun zum ersten Mal alleine Regie.

Alpha - Kino-Highlights im September

Alpha – Kino-Highlights im September

Vor 21.000 Jahren leben die Solutréen unter schwierigen Bedingungen und kämpfen ums überleben. Eis und Kälte haben die Welt fest im Griff. Bei einer fehlgeschlagenen Jagd, wird ein junger Kämpfer (Kodi Smit-McPhee) der Solutréen von den anderen getrennt. Fortan muss er alleine gegen die erbarmungslose Natur kämpfen. Dabei muss er nicht nur dem extremen Klima trotzen, sondern sich auch gegen wilde Tiere behaupten.

Die Überlebensgeschichte soll sich stilistisch an Filme wie The Revenent orientieren. Der Trailer macht auf mich aber eher den Eindruck einer The Revenent-light-Variante, zugeschnitten für jüngeres Publikum, mit viel CGI. Das muss nicht unbedingt schlecht sein, trotzdem bin ich skeptisch. Einerseits kann uns hier wirklich eine gute Alternative zu The Revenant oder Apocalypto geboten werden, andererseits kann hier aber auch der nächste 10,000 BC über die Leinwand flimmern. Die ersten Kritiken werden es dann zeigen.

Kin (Action, SciFi) – 13. September

Bei Kin handelt es sich um einen SciFi-Thriller und dem Langfilm-Debüt der Brüder Jonathan und Josh Baker. Der Film basiert auf ihrem Kurzfilm Bag Man aus dem Jahr 2014. Mit James Franco und Dennis Quaid ist er auch prominent besetzt.

In Kin wird ein Ex-Häftling (Jack Reynor) von einem rachsüchtigen Gangster (James Franco), der Regierung und mysteriösen Soldaten mit Hightech-Ausrüstung gejagt. Auch auf seinen Vater (Dennis Quaid) scheinen sie es abgesehen zu haben. Schützen kann er sich nur mit einer mysteriösen Waffe, die sein Bruder gefunden hat.

Viel ist nicht bekannt über die Story. Der Trailer vermittelt den Eindruck, dass man sich stilistisch an Filmen wie, Blade Runner, dem Netflix-Film Mute oder der Serie Altered Carbon orientiert hat. Auf mich macht er einen interessanten und unterhaltsamen Eindruck. Den Film kann man sich vormerken, ich würde aber die ersten Kritiken abwarten.

Predator – Upgrade (Action, Abenteuer, Horror) – 13. September

Ich glaube zu Predator muss man nicht mehr viel sagen oder schreiben. Jeder kennt sie. Manche lieben sie, manche hassen sie. Nun erwartet uns im September mit Predator – Upgrade ein Reboot des Action-Franchises. Und mit Shane Black hat auch ein Predator-Kenner die Regie übernommen. Immerhin stand er beim ersten Predator von 1987 als Soldat selbst vor der Kamera. Ansonsten kennen ihn einige vlt. durch die Filme Kiss Kiss Bang Bang, Iron Man 3 oder The Nice Guys bei denen er Regie geführt hat. Alle drei Filme waren sehr unterhaltsam, was mich zuversichtlich stimmt, dass Shane Black auch bei Predator – Upgrade wieder gute Arbeit geleistet hat. Aber nicht nur die Regie muss stimmen, um zu unterhalten, sondern natürlich auch die Geschichte:

Predator Upgrade - Kino-Highlihgts im September

Predator Upgrade – Kino-Highlihgts im September

Als ein kleiner Junge ein mysteriöses Paket öffnet, ahnt er nicht, dass sich darin Predator-Technologie befindet, wodurch er ein Raumschiff der Jäger auf die Erde lockt. Sein Vater und Ex-Marin Quinn (Boyd Holbrook), hat bereits erfahrungen mit dem Predator gemacht. Zusammen mit einigen Ex-Elitesoldaten soll er den Predator aufspüren. Dieser hat allerdings eine Verbesserung erhalten. Durch DNS getöteter Aliens wird er zu einem noch mächtigeren Feind.

Mile 22 (Action, Krimi) – 13. September

Mile 22 ist eine weitere Zusammenarbeit des Regisseurs Peter Berg und des Schauspielers Mark Wahlberg. Beide haben mich in den letzten Jahre mit ihren Filmen mehr als unterhalten. Als Beispiele seien hier aufgeführt: Lone Survivor, Deepwater Horizon und Boston. Deshalb kommt auch ihre aktuelle Produktion Mile 22 ohne Frage in diese Liste. Basierten die vergangenen Filme immer auf tatsächlichen Begebenheiten, begnügen sich die beiden dieses Mal mit einer fiktiven Geschichte:

Elite-Soldat James Silva (Mark Wahlberg) gehört der geheimen CIA-Organisation Overwatch an. Als vier Kilogramm radioaktives Material verschwinden, wird Silva zusammen mit seinem Team (Ronda Rousey und Lauren Cohan) beauftragt, das Material zu finden und die Gefahr zu neutralisieren. Um an Informationen zu gelangen lässt sich Silva auf einen Deal mit dem Spion Li Noor (Iko Uwais) ein. Silva erhält Informationen darüber, wo sich das Material befindet, im Gegenzug bringt Silva Noor aus dem Land. Die Strecke bis zur Botschaft beträgt 22 Meilen und hinter Noor ist nicht nur die Regierung her.

Leave No Trace (Drama) – 13. September

Nach dem oscar-nominierten Drama Winter’s Bone legt Regisseurin Debra Granik mit Leave No Trace den nächsten vielversprechenden Spielfilm nach. Der Film wurde bereits von Kritikern hoch gelobt und konnte in den USA auch erste Preise abräumen. Der Film erzählt eine sehr einfühlsame Außenseiter-Geschichte:

Der traumatisierte Kriegs-Veteran Will (Ben Foster) lebt mit seiner Tochter Tom (Thomasin Harcourt McKenzie) abseits der Zivilisation in einem selbst errichteten Camp im Wald von Portland, Oregon. Beide haben sich gut aufeinander und das Leben im Wald eingestellt. Will fährt nur selten in die Stadt. Doch dann wird ihre kleine Oase von den Behörden entdeckt und sie werden gezwungen sich wieder in die Gesellschaft zu integrieren. Will hat große Schwierigkeiten, sich im Alltag zurechtzufinden. Nur im Wald scheint er sein Trauma bewältigen zu können. Er will deshalb zurück. Seine Tochter muss jedoch in die Schule gehen, um eine Perspektive zu haben. Außerdem genießt sie den Kontakt mit Gleichaltrigen. Die Beziehung der Beiden wird auf eine harte Probe gestellt.

Ballon (Thriller, Drama) – 27. September

Mit Ballon kommt am 27. September der nächste Film von Michael Bully Herbig in die Kinos. Und dieses Mal handelt es sich nicht um eine Komödie. Herbig war in der Vergangenheit eher für seine Komödien bekannt, verkündete aber nach dem Kinostart von Bullyparade – Der Film, sich in Zukunft ernsteren Projekten widmen zu wollen. Nun folgt mit Ballon ein Thriller der auf wahren Begebenheiten beruht. Ich bin sehr gespannt auf Bullys ersten ernsten Spielfilm.

Am 16. September 1979 bereiten Peter Strelzyk und Günter Wetzel ihre Flucht aus der DDR vor. Aus Regenmantelstoff haben sie einen Ballon angefertigt, mit dem Sie samt Frauen und Kinder über die Grenze nach Westdeutschland fliehen wollen. Die Flucht ist sehr riskant. Ein fataler Fehler riskiert das ganze Unternehmen.

 

Haben wir einen Film vergessen? Auf welche Filme freut ihr euch am meisten? Schreibt’s in die Kommentare.

Danke für’s Lesen.

Euer David

Eine Monats-Vorschau verpasst? Hier geht’s zu unseren vergangenen Kino-Highlights der letzten Monate.