Wie Zuhause: Behind The Scenes & Outtakes

Roy FochtmanBehind The ScenesLeave a Comment

2BadMen Behind The Scenes Wie Zuhause

Behind The Scenes

In diesem Behind The Scenes Beitrag geht’s um unsere neueste Videoproduktion „Wie Zuhause“. Vor einigen Wochen hat die Praxis Zahnarzt am Rudolfplatz den Kurzfilm/Werbespot “Wie Zuhause” veröffentlicht. Der Film wurde bereits über 19.000 Mal auf Facebook aufgerufen und das Feedback ist auch sehr positiv! In diesem Blogbeitrag teilen wir mit euch einige Details über die Produktion sowie Behind-The-Scenes-Bilder.

Preproduktion

Nach den ersten Gesprächen mit den Zahnärzten war uns schon klar, dass dieser Auftrag eher eine unkonventionelle Geschichte erzählen sollte. Es sollte kein normales Praxisvideo sein, sondern ein narrativer und unterhaltsamer Kurzfilm.

2BadMen Videoproduktion Behind The Scenes Wie Zuhause

Die Crew schaut sich ein Replay des letzten Takes

Beim Brainstorming sind wir auf den Slogan “Wie Zuhause” gekommen. Diese zwei Worte sagen schon alles über die Praxis aus. Und genau dieses Gefühl sollte der Film transportieren.

2BadMen Videoproduktion Behind The Scenes Wie Zuhause

So viele lächelnde Gesichter!

Ein paar kreative Einschränkungen haben wir uns für die Entwicklung der Geschichte gesetzt: der Film sollte vor allem mit visuellen Witzen funktionieren und zwei Drehbuchseiten nicht überschreiten. Passend dazu nahmen wir uns unter anderem Mr. Bean als Teil unserer Inspiration.
So kamen wir auf die Idee von einem Patienten, der in der Praxis wohnt. Er schläft auf einem Behandlungsstuhl, pinkelt mit offener Tür, läuft mit einem Bademantel herum, etc. Alle in der Praxis kennen ihn schon, natürlich, denn er ist hier Zuhause. Für jede Idee, haben wir uns eine kleine Szene ausgedacht.

2BadMen Videoproduktion Behind The Scenes Wie Zuhause

Unser Star-Schauspieler läuft durch die Praxis mit seinem Brötchen

Das Drehbuch ist sehr gut bei den Zahnärzten angekommen und so hatten wir grünes Licht für die Drehvorbereitung und Dreharbeiten.

Produktion

Für die Dreharbeiten des kurzen Spots haben wir einen Tag angesetzt. Zum Glück hatten wir an diesem Tag die ganze Praxis für uns, denn Dreharbeiten beanspruchen viel Platz.

2BadMen Videoproduktion Behind The Scenes Wie Zuhause

Aufnahme der „Nur Töne“. Kevin steht im Hintergrund mit einer Decke, um die Tonreflektion zu reduzieren.

Früh am morgen trafen wir beim Zahnarzt am Rudolfplatz ein. Zuerst traf die Crew hinter der Kamera ein: Max, der Tonmeister; Kevin, der Oberbeleuchter; Sascha, der Kameraassistent; Roy, der Kameramann und David, der Regisseur und Hauptdarsteller.

2BadMen Videoproduktion Behind The Scenes Wie Zuhause

Kevin überprüft die Lichtqualität.

Im Verlauf des Tages würden noch weitere 6 Darsteller eintreffen, die uns vor der Kamera unterstützen würden. Nachdem alles aufgebaut war, machten wir uns daran, die verschiedenen Szenen des Spots aufzunehmen.

2BadMen Videoproduktion Behind The Scenes Wie Zuhause

Vitali Apt fühlt sich beim Zahnarzt am Rudolfplatz „Wie Zuhause“.

Damit wir gleich zu Beginn die anspruchsvollste Szene abhaken konnten, starteten wir mit der zentralen Szene im Wartezimmer. Die Herausforderungen dabei waren vor allem das Spiel der Darsteller, die Koordination zwischen Spiel, Kameraführung und Aufruf der Zahnarzthelferin und der richtige Aufbau des Lichtes. Mit viel Humor und dank der guten Teamarbeit haben wir es aber nach acht Takes geschafft diese Szene in den Kasten zu bekommen.

2BadMen Videoproduktion Behind The Scenes Wie Zuhause

Blackmagic Production Camera + Sigma Art + Sachtler-Stativkopf auf dem Cineslider

Eine der lustigsten Szenen bei den Dreharbeiten, war natürlich die Anfangsszene des Films: Der Behandlungsstuhl fährt hoch, die Lichter und die Musik gehen an, und der Hauptdarsteller wacht auf. Aber… Wie steuert man einen professionellen Behandlungsstuhl? Kevin hat versucht, neben dem halbnackten David, den Stuhl zu steuern. Ja, er hat es versucht…

Bei den meisten Einstellungen haben wir mit der originalen Lichtinstallation der Praxis gearbeitet, da diese ein sehr schönes und weiches Licht hat. Kontrast haben wir dann durch den Einsatz von einem Blackflag geschafft.

2BadMen Videoproduktion Behind The Scenes Wie Zuhause

Absolute Konzentration.:)

Einige Schwierigkeiten hatten wir bei der Klo-Szene: Wir haben erstmal einen lateralen Shot mit einem Cineslider gemacht. Da der Slider schon sehr nah an der Wand war, musste Roy sich rein quetschen und von unten aus den Slider führen. Leider konnte man in der Reflektion des Waschbeckens sowohl Roy als auch den Slider sehen. Deswegen mussten wir dazu noch die ganze Vorderseite des Sliders mit schwarzen Molton abkleben. Am Ende haben wir uns gegen den lateralen Shot entschieden und stattdessen ein Dolly-Out gewählt (Die Kamerabewegung, die im finalen Video zu sehen ist).

2BadMen Videoproduktion Behind The Scenes Wie Zuhause

Roy steuert den Cineslider in einer sehr angenehmen Position.

Postproduktion

Nach der Sicherung aller Video- und Tonaufnahmen, haben wir selbstverständlich ein Backup aller Daten gemacht. Die Video- und Tonsynchronisierung hat Max übernommen: Dank dem beim Dreh eingesetzten Tentacle Sync war das innerhalb einer Minute mit der Software Tentacle Sync Studio (macOS) erledigt. Max hat uns eine XML-Datei geliefert, welche wir direkt in Adobe Premiere Pro (Win) importieren konnten. Die automatische Synchronisierung hat uns mehrere Stunden in der Postproduktion gespart.

2BadMen Videoproduktion Behind The Scenes Wie Zuhause

Roy, der Lockenkopf.

Beim Schnitt ist der Film genauso entstanden, wie wir ihn geplant haben. Beim Sounddesign haben wir uns letztendlich für einen Sitcom-Stil entschieden: Dies soll die Zuhause-Stimmung noch unterstreichen.

2BadMen Videoproduktion Behind The Scenes Wie Zuhause

David und Max.

Equipment

Das Equipment, das wir für den Drehtag unbedingt benötigten, liehen wir, wie immer, beim Kameraverleih “Finder TV” aus. Unter anderem liehen wir ein Set an Sigma-Art-Festbrennweiten (24mm, 35mm, 50mm und 85mm), den Cineslider, den Sound Devices 442 und alle möglichen Grip-Zubehöre.

2BadMen Videoproduktion Behind The Scenes Wie Zuhause

Oh yeah.

Die Kamera, die an diesem Tag zum Einsatz kam, war eine Blackmagic Cinema Camera 2.5K, jedoch drehten wir 1080p in ProRes HQ. Obwohl die Kamera schon etwas älter ist, ist die Bildqualität noch heute sehr sehr gut.

2BadMen Behind The Scenes Blackmagic Production Camera

Blackmagic Production Camera.

Jetzt wisst ihr, wie ein typischer Dreh bei 2BadMen abläuft (oder wie wir es nennen, ein 2BadDreh). Uns ist es wichtig, nicht nur einen guten Film zu liefern, sondern auch für eine tolle Stimmung am Set zu sorgen. Vielen Dank an Kevin Görke für die Bilder!

Übrigens, hier geht’s zu unserer Filmografie. Und mehr Kundenprojekte findet ihr hier. Wir sehen uns auf Facebook und Instagram!